Zum Inhalt

Zur Navigation

  • Ihr Facharzt für Orthopädie in Mistelbach und Wien

empty spacer image for slideshow functions

Konservative Therapien in der Orthopädie in Mistelbach und Wien

Die konservativen Therapien in der Orthopädie beschäftigen sich mit der allgemeinen Verbesserung der Gelenkfunktion und hat das Ziel, Schmerzen zu lindern. Im Gegensatz zur operativen Therapie streben konservative Therapien die Linderung der Beschwerden ohne Eingriff an.

 

Akute und chronische Schmerzen mit konservativen Maßnahmen lindern

Ein häufiger Grund für den Besuch einer orthopädischen Praxis sind Schmerzen im Bereich der Gelenke oder der Wirbelsäule. Die Ursache von Schmerzzuständen, die akut oder auch chronisch auftreten können, liegt oft in Fehlstellungen oder Abbau von Knorpeln am Gelenk. Der Körper reagiert in diesem Fall mit einer Schmerzantwort auf die Veränderungen und Bewegung ist plötzlich schmerzhaft.

Um die Gelenkfunktion zu verbessern, arbeiten wir einerseits mit Infiltrationstherapie der großen und kleinen Gelenke, andererseits mit Neuraltherapie und Infiltration der Wirbelsäule. Mit gezielten Maßnahmen, etwa durch Modelleinlagen, können Fehlstellungen korrigiert und auch der Gelenkknorpel zu neuem Wachstum angeregt werden.

Die geringere Schmerzbelastung steigert nicht nur die Beweglichkeit, sondern verbessert zudem die Durchblutung der betroffenen Stellen. So trägt die konservative Therapie in vielen Fällen dazu bei, Schmerzen Stück für Stück zu verringern.

 

Primarius Dr. Franz Menschik - Ihr Ansprechpartner für konservative Therapien in der Orthopädie in Mistelbach und Wien